Schritt für Schritt

Forscher der Stanford University haben eine Studie durchgeführt, in der über drei Monate lang die Schrittzahlen von 720 000 Menschen aus 111 Ländern verglichen wurden. Dabei entdeckten sie ein erhöhtes Risiko zu Übergewicht in den Ländern, in denen der Unterschied zwischen den Schrittzahlen der Einwohner besonders hoch ist, sprich in denen es einige überdurchschnittlich aktive Menschen gibt und sich andere kaum bewegen. Unterdessen unterscheidet sich in Schweden, einem der Länder mit der geringsten Adipositasrate, die Schrittzahl der Einwohner kaum voneinander.

Am aktivsten sind die Menschen in Hongkong mit täglich 6880 Schritten, Schlusslicht ist Indonesien mit gerade einmal 3513 Schritten im Schnitt. Die Deutschen liegen mit einer Durchschnittszahl von 5200 Schritten etwas über dem Durchschnitt. Dennoch liegt die Schrittzahl unter der weithin bekannten Empfehlung von 10.000 Schritten pro Tag.

Schritt für Schritt in einen aktiven Alltag

Um seinen Alltag aktiver zu gestalten und die Durchschnittsschrittzahl zu erhöhen, gibt es zahlreiche Ansätze. Wir möchten Ihnen einige Tipps für den Alltag geben:

Park & Walk

Parken Sie Ihr Auto einfach einen Block von Ihrem eigentlichen Ziel entfernt. Auf dem Weg zu Ihrem Termin bekommen Sie Bewegung und frische Luft!

Der letzte Kilometer

Wenn Sie mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind, steigen Sie eine Station eher aus und laufen das letzte Stück. Gerade in den wärmeren Monaten ist ein kurzer Spaziergang mit Sicherheit entspannter als die Fahrt im warmen Waggon.

Step by Step

Nehmen Sie die Treppe statt den Aufzug. Denn gerade das Treppensteigen ist ein gutes Konditionstraining, das nebenbei noch die Muskeln trainiert und strafft.

Persönlich statt per Mail

Sie müssen einem Kollegen in einer anderen Abteilung etwas mitteilen? Dann laufen Sie rüber und nutzen Sie die Chance auf eine kurze „Aktive Pause“, statt eine Mail zu schreiben oder zum Telefonhörer zu greifen. Der Kontakt ist persönlicher und Ihr Körper wird Ihnen die Pause vom Sitzen danken.

Drucker-Distanz

Wenn Sie Ihr Büro einrichten, sorgen Sie dafür, dass der Drucker nicht direkt an Ihrem Schreibtisch steht oder drucken Sie auch mal Aufträge auf anderen Druckern im Haus. Auch kurze Wege sorgen für Bewegung und Abwechslung zwischen dem langen Sitzen am Schreibtisch.

Talk and Walk

Wenn Sie telefonieren müssen, können Sie das Gespräch im Stehen erledigen oder sogar eine kleine Runde dabei gehen. Und wenn Sie dazu noch den Blick vom Monitor nehmen und ein Objekt in etwa sechs Metern Entfernung anvisieren, gönnen Sie auch Ihren Augen eine Verschnaufpause.